Sonntag 25th März 2012

by Ralf Schubert

Tagebuch Atlantikueberquerung Tag 00; Seemeile 0; 24-3-2012 Erwin und Jrmina: Ausklarieren in Banjul ist angesagt. Jetzt steht seitens Behörde einer Abfahrt nichts mehr im Weg. Mit ein wenig Wehmut verabschieden wir uns von Bekannten, das letzte Mal ein Spaziergang durch das Dorf Lamin. Angefangen „Klar Schiff“ zu machen. Wetterinformationen eingeholt und mit Klaus von Intermar Funkkontakte für weitere Wetterinformationen abgemacht. Er wird uns wettermässig begleiten. Mit Segelfreunden den Abschied und den Geburtstag in einem, mit Bier und Palmwein „runtergespühlt“ und dabei viel zu lange hocken geblieben. Jrminas Artikel in den Blog gestellt. Mails geschrieben. Reicht die Verbliebene Zeit noch für die restlichen Vorbereitungsarbeiten. Sind wir nervös über die bevorstehende Segelreise, wurden wir gefragt. Kurz überlegt, Nein uns passt es, wir freuen uns. Nur, das Abschiednehmen fällt uns immer wieder schwer ! Es hat uns eben hier gefallen. Am Sonntag 12.00 solls losgehen !

· · · ◊ ◊ ◊ · · ·

276 Responses to “Atlantik Tag 00”

  1. Gregor sagt:

    Hallo Erwin
    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag! Ich wünsche Euch eine gute und hindernisfreie Überfahrt!
    Liebe Grüsse aus sunny Lucerne, Gregor

  2. ……. ach übrigens: die Antenne ist inzwischen auf dem Dach montiert.
    Ingendwann werden wir uns melden
    Ingrid & Norbert

  3. Hallo Iht Zwei,
    Wir wünschen Euch eine ebenso gute Atlantiküberquerung, wie wir sie auf unserer Harlekin hatten. Der Kat kennt die Route ja schon so ungefähr, na ja nur so ungefähr…… Ihr werdet Ihr neue unbekannte Ankerplätze und Häfen zeigen!
    Alles, alles Gute