Donnerstag 12th April 2012

by Ralf Schubert

Donnerstag 12.4.2012 Erwin Der Wind scheint uns doch zu moegen. Obwohl er immer wieder in Staerke und Richtung seine Meinung aenderte, behiehlt er im Allgemeinen die fuer uns nuetzliche Richtung ein und auch ueber seine Staerke durften wir nicht klagen. Naechtliche Squalls liessen uns zwischendurch Segelkorrekturen vornehmen, doch wir bekamen beide dennoch genuegend Schlaf. Herrlicher Gefuehl auf die Insel Fernando do Noronha unter Segel zu laufenzu koennen. Anker down um 12.00 in tiefblauem Wasser. Jetzt, abends erst sind wir von unserem ersten Landgang zurueck. Konnten uns sogar bereits fuer die naechsten 3 Monate einklarieren (miit Espresso !), haben auch bereits Geld aus einem Automaten gezogen, sind Spazieren gegangen, Inselbus gefahren und haben ein brasilianisches Bier getrunken. Mal sehen, wei wir heute Nacht, ohne unterwegs zu sein, wohl schlafen.

· · · ◊ ◊ ◊ · · ·