Sonntag 2nd Januar 2011

by Erwin

Nächster Schritt auf dem Weg zu unserer Traumzeit – Die Red Harlekin wird nach Séte verlegt. Dort sind individuelle Änderungs- und Erweiterungsarbeiten geplant.

Flug von Zürich nach Athen. Daniel begleitet uns, Arbeit geteilt durch Drei – Feriengenuss wird somit sicherer, denn diese (Ferien-) Überführung lässt keine langen Pausen zu.

Automiete, Fahrt nach Nafpleon um die Red Harlekin aus dem Zoll zu lösen und ein Cruisingpermit für die griechischen Gewässer zu erhalten,  Auswintern des unbeschadet aber verstaubten, trockengelegenen Schiff auf dem Werftareal von Basimakopoloi in Kilada, Kabinen-, Kockpit- und Deckreinigung, Pantri reaktivieren, Motorenservice , Anschlagen von laufendem und stehendem Gut, Wasser- und Diesel bunkern, Elektronik kontrollieren, Seeventile schliessen, Einkäufe tätigen, etc. – die ersten 4 Tage sind voll ausgefüllt. Abends geniessen wir (man staune !) eine gute Küche in einer griechischen Taverne. Man bestellt in der Küche, direkt aus dem Topf.

Wir wollen zügig vorwärts machen, vielleicht kommt uns die zwöi, mit ähnlichen Zielen, in Kilada besuchen.

Sie kam – pünklich wie eine Schweizeruhr – wir verbrachten mit Ihr eine gelungene Segel- und Ankerzeit – es war eine Freude und Vergnügen, mit Ihnen zu segeln.

(Siehe dazu eine kleine zusammengestellte Diashow „2010 Überführung Kilada GR bis Sète FR“)

Wer weiss, vielleicht gibt es später wieder einmal Gelegenheit dazu, es würde uns freuen .

Mit ihrer Erlaubnis geben wir ihren Beitrag, den Sie unserer Segelgruppe RGV (Regionalgruppe Vierwalstättersee, CCS RGV) auch zukommen liessen in diesem Blog weiter:

Bericht zwöi Kilada nach Sète

· · · ◊ ◊ ◊ · · ·